Kapten & Son



240x120_SilverMesh

Amazon Gewinnspiel

Kompass kaufen

Welchen Kompass soll man kaufen?

Macht ein Kompass heutzutage noch Sinn?

Schon in meiner Jugend hat mich diese Frage beschäftigt und es gibt einige Antworten.

Wie kann man sich in fremder Umgebung zurecht finden, wenn man die Richtung verloren hat?
Zugegeben, ich bin schon als Knabe sehr oft in meinem Heimatwald herum gestrolcht und habe mich nie verlaufen. Trotzdem habe ich darüber nach gedacht: Was kannst du machen, wenn du doch einmal die Orientierung verlieren solltest und nicht mehr weiß, wo es nach Hause geht? Dass es Kompasse gab, wußte ich, aber wie damit umgehen? Ich habe natürlich keinen besessen und hatte auch nicht genügend Geld zur Verfügung, um mir einen Kompass zu kaufen.

Später habe ich mir tiefere Gedanken gemacht und hier einige interessante Videos zu dem Thema „Verhalten und Orientierung in der Wildnis“ zusammen getragen:

Mein erster Kompass wurde dann ein ausgemusterter Marschkompass von der Bundeswehr.

 

Das war dann so ein ähnliches Gerät wie dieses hier:

Marschkompass

 

Wo einen Sextant kaufen?

Sie möchten einen Sextanten kaufen? Für welche Verwendung soll er sein?

Soll es ein Dekoartikel sein, als Sammlerstück Verwendung finden, oder soll er nautisch benutzt werden?

Oder wollen Sie sich über die Benutzung informieren und anhand eines preiswerten Sextanten die Verwendung praktisch erproben?

Nun, praktisch benutzt werden sollte jeder können. Allerdings wird man an ein Dekostück oder Sammlerstück nicht die hohen Ansprüch stellen können, die man von einem Modell für die nautische Navigation erwarten würde.

Für diese Zwecke haben wir Ihnen einige Exemplare zusammengestellt.

 

Wie man mit dem Kompass die Marschrichtung bestimmt

Kompass ablesen und Marschrichtung bestimmen

 

Wir stellen uns gerade hin und schauen in die Marschrichtung und suchen uns dort einen markanten Punkt zu dem wir wanderen wollen. Wenn unser Kompass einen ausklappbaren Spiegel hat, können wir unser Ziel direkt mit dem Auge anvisieren.

In jedem Fall muss das Instrument möglichst gerade gehalten werden. Er muss möglichst waagerecht liegen, damit die Nadel sich frei drehen kann und nicht am Glas anstossen kann.

Er sollte sich nah am Körper befinden um ihn möglichst ruhig halten zu können, auf ca. halber Brusthöhe, so dass man ihn gut ablesen kann.

Dann drehen wir langsam den Kompass um die eigene Achse, bis die Kompassnadel auf die „N“ Markierung zeigt. (Wenn der Kompass einen beweglichen Ring hat, drehen wir analog den Ring.)

Nun können wir die Himmelsrichtung, bzw. die Marschrichtung vom Kompass ablesen. Die Richtung wird in Gradzahlen angegeben. Ausgang ist Norden mit 0 Grad. Die Gradzahlen steigen im Uhrzeigersinn an.

(90 Grad Osten/East, 180 Grad Süden, 270 Grad Westen)